Sie suchen einen Fachanwalt Medizinrecht in der Nähe von Bochum? Wir beraten geschädigte Patienten bundesweit.

Patientenanwältin Sabrina Diehl

Diesen Alptraum wird Nadja S. nie vergessen: Mit starken Bauchschmerzen sucht sie Hilfe in einem Krankenhaus. Doch die Ärzte stellen eine Fehldiagnose, die einzelnen Abteilungen der Klinik kommunizieren nicht miteinander. Die gravierende Folge: Nach zahlreichen Eingriffen ist die junge Frau unfruchtbar, wird nie eigene Kinder bekommen. Im anschließenden Schadensersatzprozess will Nadja S. eine starke Partnerin an ihrer Seite und wandte sich daher an unsere Patientenrechtskanzlei. Nach dem Studium und dem Referendariat in Bochum widmete ich mich von Anfang an der Vertretung der Opfer von Ärztepfusch. Als Patientenanwältin ist der geschilderte Fall für mich leider Alltag! Täglich erhalte ich Hilferufe von geschädigten Patienten.

        Dabei sind die Behandlungsfehler so Vielfältig wie die sich hieraus ergebenden Folgen!

Als Fachanwältin für Medizinrecht weiß ich, dass die Folgen eines ärztlichen Behandlungsfehlers für Sie verheerend sein können. Ich erinnere mich an einen Fall vor dem Landgericht in Bochum, in dem ein junges Mädchen wegen einer unnötigen Blinddarmoperation ein Bein verlor. Eine andere Frau verlor eine Niere, weil ein Krankenhaus aus purer Nachlässigkeit einen wichtigen Befund zu spät übermittelte. Meine Mandantinnen werden ihr Leben lang mit den schwerwiegenden Folgen leben müssen. Unbegreiflich ist, dass bei derartig eindeutigen Sachverhalten die verantwortlichen Mediziner sich dann auch noch davor sträuben, die Verantwortung für ihr Handeln zu übernehmen. Derartiges Verhalten ärgert mich und hierfür habe ich keinerlei Verständnis!

        Nicht selten werden Patienten Steine in den Weg gelegt.

Das ist nicht nur mit Blick auf den Gesundheitsschaden, mit dem Sie als geschädigter Patient schon genug zu kämpfen haben, verwerflich und unentschuldbar. Da versuchen die Verantwortlichen nicht selten, Ihnen Knüppel zwischen die Beine zu werfen, anstatt alles dafür zu tun, Ihren Fall aufzuklären. Nicht mit uns!

        Macht es Sinn, gegen Ärzte zu kämpfen?

Es macht Sinn! Leider sind noch viele Menschen davon überzeugt, es habe keinen Sinn, gegen einen Mediziner gerichtlich vorzugehen. Sie lassen sich einschüchtern von Fachbegriffen und kryptischen Formulierungen. Es ist aber ein Trugschluss, zu glauben, dass der Patient machtlos ist. Nicht unerheblich ist die Entscheidung für den richtigen Rechtsanwalt. In medizinrechtlichen Fällen sind häufig sehr spezielle Kenntnisse nötig. Als Patientenanwältin lese und analysiere ich täglich Krankenakten, erkenne entscheidende Hinweise und gehe Ihnen nach, arbeite sodann die kausale Schadensfolge auf und berechne für Sie die Ihnen zustehenden Ansprüche. So konnten bereits für zahlreiche Mandanten außergerichtliche zufriedenstellende Lösungen gefunden werden. Auch in zahlreichen Prozessen bundesweit, also nicht nur am Landgericht Bochum, konnten wir erfolgreich Patienten vertreten. Neben der praktischen Arbeit nehme ich auch regelmäßig an Schulungen teil, um mein Wissen in Recht und Medizin zu vertiefen und meine Kompetenzen zu optimieren.

Wenn es um ärztliche Behandlungsfehler geht, sind Beweisführung und Verfahren häufig sehr kompliziert und nur selten ist der beklagte Mediziner an einer Mitarbeit interessiert. Ist der Behandlungsfehler oder der Aufklärungsfehler nachgewiesen, ist unsere Arbeit noch nicht erledigt. Nicht zu unterschätzen ist die Bedeutung der Ihnen zustehenden Ansprüche. Es gibt eine ganze Reihe von Schadensersatzansprüchen und wir warnen davor, voreilig einen schnellen Vergleich zu schließen. Als Fachanwältin für Medizinrecht verhandel ich für Sie die Ihnen infolge der fehlerhaften Behandlung zustehenden Ansprüche. Spätestens hier ist die Beratung und Begleitung durch den zugelassenen Fachanwalt im Wortsinn Geld wert. Bei unserer Arbeit haben wir nicht nur den unmittelbar entstandenen Schaden im Blick. Schwere Behandlungsfehler können langfristige Folgen haben, die heute noch gar nicht abzusehen sind. Meinem Team und mir geht es um Ihre Absicherung, so dass der Abschluss eines sogenannten Abfindungsvergleiches im Einzelfall gut überlegt sein muss.

        Welche Ansprüche stehen Ihnen zu?

Mögliche Folgen von Ärztepfusch können Kosten für Pflegedienste oder für Rehabilitationsmaßnahmen sein. Wenn Sie infolge von Ärztepfusch Ihren Beruf nicht mehr ausüben können, hat der Schädiger den Verdienstausfall zu erstatten. Der Schadensersatzanspruch geht weit über das hinaus, wozu Ihre Krankenkasse oder der Rentenversicherungsträger verpflichtet sind. Die Sozialversicherungsträger stellen lediglich zur Existenzsicherung finanzielle Auffangnetze zur Verfügung. Mehr aber auch nicht. Der Schädiger muss Sie hingegen so stellen, wie sie stünden, wenn er sie fachgerecht behandelt hätte. Dies ist ein nicht zu unterschätzender Aspekt bei der Entscheidung, ob Sie aufgeben oder es sich lohnt, zu kämpfen.

Wenn Sie an den Folgen eines Ärztepfuschs leiden oder den Verdacht haben, dass ein solcher für Ihr körperliches und seelisches Leiden verantwortlich sein könnte, kontaktieren Sie uns unverbindlich und vereinbaren Sie einen Termin für ein persönliches Beratungsgespräch.