Sie suchen einen Fachanwalt Medizinrecht in der Nähe von Düsseldorf? Wir beraten geschädigte Patienten bundesweit.

Patientenanwältin Sabrina Diehl

Eine Frau wird durch Ärztepfusch unfruchtbar. Eine Patientin verliert eine Niere, weil sich das Krankenhaus mit einem wichtigen Befund viel zu lange Zeit gelassen hat. Einem an Diabetes erkrankten Mann werden durch eine Fehlbehandlung sämtliche Finger verbrannt. Fälle, die Schlagzeilen gemacht haben. Vor dem Oberlandesgericht in Düsseldorf vertraten wir vor dem Senat für Arzthaftung einen zum Zeitpunkt der Operation minderjährigen Jungen, der infolge der fehlerhaften Hüftoperation dauerhaft geschädigt sein wird. In der ersten Instanz, noch von einer anderen Kanzlei vertreten, verlor er vor dem Landgericht Düsseldorf. Erst durch einen Anwaltswechsel und mit Durchhaltevermögen konnten wir gemeinsam vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf sein Recht durchsetzen (Urteil des OLG Düsseldorf vom 18.07.2013 Az. 8 U 45/12). Ein auf Arzthaftung spezialisierter Anwalt ist die stärkste Waffe für Mandanten, die durch unsachgemäßes oder nachlässiges Vorgehen der Ärzte teilweise ein Leben lang geschädigt wurden.

        Ärzte machen Fehler wie alle anderen Menschen auch.

Die Folgen können hier jedoch in besonderem Maße gravierend sein. Aus meiner langjährigen Praxis als Fachanwältin für Medizinrecht mache ich leider auch immer wieder die Erfahrung, dass Ärzte oder Krankenhausleitungen die Verantwortung von sich schieben - teilweise mit haarsträubender Argumentation. Da werden offensichtliche Fehler heruntergespielt und verharmlost, die Patienten bekommen gar nicht oder nur mit Mühe Einblick in ihre Krankenakte, es wird vertuscht, abgestritten und abgewiegelt. Das sind Fälle, bei denen ich richtig wütend werden kann. Sie erleiden nicht selten einen dauerhaften Schaden, der nicht wieder gutzumachen ist. Und die Verantwortlichen tun alles, um die Aufarbeitung und die Aufklärung zu verhindern und sich irgendwie aus der Affäre zu ziehen. Wir bleiben jedoch hartnäckig. Gibt der Arzt etwa die Unterlagen nicht heraus, zögern wir nicht, zeitnah eine Herausgabeklage für Sie zu fertigen. Sie haben einen Anspruch auf Herausgabe Ihrer Unterlagen - das ist auch nicht zu diskutieren! 

        Am Anfang steht stets das Studium der Krankenakte.

Bereits hier zahlt sich die Spezialisierung des Anwaltes für Sie aus. Als Patientenanwältin gehört es zu meiner täglichen Arbeit, Krankenakten zu lesen, zu verstehen und zu analysieren. Wir erarbeiten hieran den Behandlungsfehler und den Aufklärungsfehler, belegen an den Unterlagen der nachbehandelnden Ärzte die behandlungsfehlerbedingten Folgebehandlungen und leiten hieraus die Ihnen zustehenden Ansprüche ab. Und die Ansprüche sind vielfältig und für juristische Laien kaum zu überblicken - auch nicht mit intensiver Internetrecherche. Dabei denken wir nicht nur an die bislang angefallenen Folgen, wir denken dabei auch an Ihre Zukunft! Als Fachanwalt für Medizinrecht geht es mir darum, keinen schnellen Vergleich sondern eine vernünftige Lösung zu finden. Es kommt mir nicht auf den schnellen Erfolg an. Der Behandlungsfehler kann für Sie schließlich auch zukünftige Folgen haben. Folgen, die heute noch nicht vorhersehbar sind. Denn was Viele nicht wissen: Können Sie durch den Behandlungsfehler zum Beispiel nicht mehr arbeiten, springen zwar Krankenkasse und Rentenversicherung ein. Diese ersetzen jedoch nicht den vollen Ihnen entstandenen Schaden. Diese sind nur für die Grundsicherung zuständig. Sie haben vielleicht bereits die Bürokratie dort kennengelernt und fühlten sich als Bittsteller. Umso schwerer fällt Ihnen die Auseinandersetzung mit Sachbearbeitern, wenn sie zudem auch noch starke Schmerzen haben. Nun stellen Sie sich vor, sie müssen zudem noch die Kosten etwa für eine Haushaltshilfe oder einen Pflegedienst aufbringen oder sogar eigene Kosten für Rehabilitationsmaßnahmen aufwenden, nachdem sie ihren Beruf nicht mehr ausüben können. Ein Behandlungsfehler kann sie an den finanziellen Abgrund bringen. Nach dem deutschen Recht sind all diese materiellen Folgen vom Schädiger vollumfänglich zu erstatten. Als Patientenanwältin habe ich mich darauf spezialisiert, sie bei der Durchsetzung sämtlicher Ihnen zustehenden Ansprüche zu unterstützen.

Als Betroffener haben Sie somit zwei Möglichkeiten: Sie können sich mit Ihrem Schicksal abfinden und den Kopf in den Sand stecken. Oder Sie kämpfen. Die Entscheidung liegt bei Ihnen. Entscheiden Sie sich dafür, Ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen, werden wir Sie im Team mit vollem Einsatz unterstützen.

        Ziel ist stets eine außergerichtliche Lösung.

Ist diese jedoch nicht möglich, kämpfen wir auch vor Gericht für Sie. Sie scheuen sich vor einem Prozess weil Sie glauben, gegen die Ärzte und Kliniken ohnehin keine Chance zu haben? Ein Trugschluss. Wie das eingangs genannte Beispiel aus Düsseldorf beweist, lohnt es sich, mitunter auch durch die Instanzen zu kämpfen. Jeder hat die Möglichkeit, zu seinem Recht zu kommen. Meines Erachtens sollten Sie - und das gilt für jedes Rechtsgebiet - bei der Wahl Ihres Anwalts auf dessen entsprechende Fachkenntnisse achten. Als Fachanwältin für Medizinrecht verfüge ich über die notwendigen theoretischen Kenntnisse und die praktische Erfahrung Sie im Kampf gegen die Ärzte und Krankenhäuser leidenschaftlich zu vertreten.

        Als Patientenanwältin habe ich mich zudem klar positioniert - nämlich auf Seiten der Patienten.

Sie wurden durch einen Behandlungsfehler geschädigt? Sie leiden körperlich und seelisch unter den Folgen von Ärztepfusch? Dann nehmen Sie gerne unverbindlich Kontakt zu unserer barrierefreien Kanzlei in Oberhausen am CentrO auf, welche Sie problemlos sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln als auch mit dem Auto aus Düsseldorf erreichen können. 

 

 

-->